Die Kreis-, Stadt- und Gemeindesicherheitsbeauftragten der Feuerwehren tagten in Herzberg.

(09.03.2019, Herzberg, MH) Auf Einladung des Kreissicherheitsbeauftragten Dr. Sven Bode trafen sich die Kreis-, Stadt- und Gemeindesicherheitsbeauftragten der Landkreise Göttingen und Northeim sowie der Stadt Göttingen am Samstag im Feuerwehrhaus Herzberg zur ihrer jährlichen Tagung.

Nach einer Begrüßung durch Stadtbrandmeister Gerd Herrmann und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Karsten Beuermann standen aktuelle Themen auf der Tagesordnung.

Der Sicherheitsingenieur und Herzberger Stadtsicherheitsbeauftragte Dr. Thomas Wündrich dozierte beim Thema  „Löscharbeiten in staubführen Anlagen“ über die Gefahren, Risiken und die richtige Vorgehensweise bei Bränden in Siloanlagen. Ein weitere Thema über das Dr. Wündrich berichtete war die richtige Auswahl von persönlicher Schutzbekleidung für die Brandbekämpfungen.

Wilhelm Töpperwien, stellverstretender Sicherheitsbeauftragter der Kreisfeuerwehr Göttingen informierte über Änderungen in der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung und die Auswirkung auf die an Feuerwehrfahrzeugen verwendeten Reifentypen.

Von der Feuerwehr-Unfallkasse-Niedersachen (FUK) berichtet Jochen Köpfer über aktuelle Themen und Änderungen im Bereich der Unfallverhütungsvorschriften der Feuerwehren. Im weiteren Verlauf seines Vortrages berichtete er beispielhaft über zwei Unfälle aus dem aktuellen Unfallgeschehen in Niedersachsen und stand anschließend den Teilnehmern für Fragen zur Verfügung.

  IMG 0027

Gruppenfoto der Teilnehmer der Tagung in Herzberg

 DSC00129  DSC00135

Dr. Sven Bode bei der Einführung                                                              Dr. Thomas Wündrich beim Vortrag

IMG 0032

Vortrag von Jochen Köpfer (FUK)

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com