Die Freiwilligen Feuerwehren sind zu jeder Tages- und Nachtzeit für die Gemeinde Bad Grund (Harz) und ihre Ortschaften da! Hier macht auch ein Feiertag wie Christi Himmelfahrt keine Ausnahme: Um 20:07 Uhr riefen die Digitalen Meldeempfänger (DME) die Ortsfeuerwehr Flecken Gittelde zum Einsatz.

Zum zweiten Mal in Folge rückte die Brandschützer zu einem gemeldeten 'Freiflächenbrand klein' aus; ein Komposthaufen sollte brennen. Aufmerksamen Nachbarn sei Dank, wurde die Rauchentwicklung entdeckt bevor Schlimmeres passieren konnte - der Kompost grenzte direkt an eine Scheune! So blieb es dem eingesetzten Trupp lediglich den Schwelbrand mit einem C-Rohr abzulöschen. Zur Kontrolle wurde die Einhausung der Lagerstelle entfernt und der Inhalt auseinandergezogen.

Nicht einmal 30 Minuten später wurde die Einsatzstelle wieder an den Eigentümer übergeben. Personenschäden waren nicht zu beklagen. Die Schadenshöhe wie auch die Brandursache sind derzeit unklar.

Erwähnenswert ist wieder einmal das vorbildliche Verhalten aller beteiligten Privatpersonen - sogar ein Einweiser stand bereit! (ds)

Eingesetzte Kräfte:
- Feuerwehr Gittelde (TLF, LF, MTW)

Ölspur im Stadtgebiet beschäftigt 2 Ortsfeuerwehren

(02.05.2020, Bad Sachsa, DK) Am Samstagabend wurden die Feuerwehren Bad Sachsa und Neuhof gegen 19:30 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Im Bereich der Kernstadt und der Langen Straße/Harzstraße im  Ortsteil Neuhof musste eine Ölspur abgestreut werden. Die ausgerückten Kräfte banden die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Ölbindemittel ab und führten es danach der fachgerechten Entsorgung zu. Nach circa eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Eingesetzt waren hier die Ortsfeuerwehr Bad Sachsa mit 3 Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften, die Ortsfeuerwehr Neuhof mit 3 Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften, sowie die Polizei mit einem Streifenwagen.

Die Ortsfeuerwehr Bad Sachsa war am Vormittag schon durch zwei ausgelöste Brandmeldeanlagen im Einsatz, diese wurden durch Zigarettenrauch und durch erhitztes Essen in der Mikrowelle ausgelöst, hier konnten die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Martin

(26.04.2020, Herzberg, MH) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr Herzberg gegen 1:30 Uhr in der Straße „An der Nagelschmiede“ gerufen. Aus bislang unbekannter Ursache war auf dem rückseitigen Parkplatz der Volksbank ein PKW in Brand geraten. Beim  Eintreffen der ersten Kräfte stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Aufgrund des mehrfach wieder aufflammenden Brandes löschte zwei Trupps unter Atemschutz das Feuer mit Hilfe einer Schaumpistole. Um den Motorraum ablöschen zu können musste die Motorhaube mittels hydraulischen Spreizers geöffnet werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr unterstützte  bei der Spurensicherung durch das Ausleuchten der Einsatzstelle.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Herzberg: 20 Einsatzkräfte mit HLF 20, LF 20, TLF 16/25, ELW
Polizei: 6 Beamte mit zwei Streifenwagen sowie Tatortermittlungsgruppe


2020 04 26 PKW 1  2020 04 26 PKW 2

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com