Am Freitag 30.08.2019 fand um 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus Scharzfeld der Festakt zum 50 jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr sowie dem 10-Jährigen Jubiläum der Kinderfeuerwehr statt.

Als Gäste konnte Ortsbrandmeister Sascha Oehne neben Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Gückel, und dem Vorsitzenden des Feuerwehr- und Verkehrsausschusses Herbert Hoeft auch den Fachbereichsleiter der Stadt Herzberg Wolfgang Nünemann begrüßen. Von der Feuerwehr waren Stadtbrandmeister Gerd Herrmann, Abschnittsleiter und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverband Osterode Martin Dannhauer sowie die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin Sybille Engelmann der Einladung gefolgt.

Der Musikzug „SchaPö“ der Feuerwehren Scharzfeld und Pöhlde sorgte an diesem Abend für den angemessenen musikalischen Rahmen.

Nach der Begrüßung ging Ortsbrandmeister Oehne auf die Gründung der Jugendfeuerwehr im Jahr 1969 ein. Diese wurde damals als 7. Jugendfeuerwehr im ehemaligen Landkreis Osterode ins Leben gerufen. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung am Standort wurden über die Jahre diverse Fahrten und Zeltlager u.a. nach Österreich und Clausthal-Zellerfeld durchgeführt. Die Kinderfeuerwehr wurde im Jahr 2009 als erste Kinderfeuerwehr in der Stadt Herzberg gegründet. Auch mit den Kindern wurden in den letzten Jahre Fahrten in den Serengeti Park und das Rasti-Land durchgeführt.

Hans-Jürgen Gückel, Ortsbürgermeister von Scharzfeld und selbst aktives Mitglied der Feuerwehr überbrachte die Grüße des Rates der Stadt Herzberg. Er ist stolz auf die Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehren.

Der Vorsitzende des Feuerwehr- und Verkehrsausschusses der Stadt Herzberg, Herbert Hoeft, überbrachte die Grüße des Feuerwehrausschusses. Er dankt den 13 Gründungsmitgliedern und den damaligen Ortsbrandmeister Wilhelm Oehne für die damalige Weitsicht. Er lobt den Einsatzwillen der Betreuer für Ihre Arbeit, ohne die eine Weiterführung der Feuerwehr langfristig sehr schwierig ist.

Martin Dannhauer, Abschnittsleiter und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverband Osterode am Harz ging auf die vielfältige Arbeit der Kinder und Jugendfeuerwehr ein. Er hob besonders das damit verbundenen gesellschaftliche und kulturelle Engagemt in den Vordergrund. Die Kinder- und Jugendfeuerwehr ist die Nachwuchsquelle „Nummer 1“ für die Einsatzabteilungen der Feuerwehr. Er wünscht den Jugendlichen auch weiterhin alles Gute in Ihrer sinnvollen Freizeitbeschäftigung.

Auch Stadtbrandmeister Gerd Herrmann, hob den Stellenwert des Nachwuchses hervor, ca. 70 Prozent der Mitglieder kommt aus der Jungendfeuerwehr. Zusammen mit Fachbereichsleiter Wolfgang Nünemann übergab er die durch die Stadt Herzberg neu beschafften Jacken an die Kinder der Kinderfeuerwehr.

Sibille Engelmann, stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin überbrachte die Grüße der Kreisjugendfeuerwehr. Sie wünscht des Kindern und Jugendlichen viel Spaß bei den am Wochenende anstehenden Feierlichkeiten.

Im Anschluss an die Grußworte wurden verdiente Kameraden für Ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Den Hauptfeuerwehrmänner Bernd Wesemeyer, Bernd Rotzlawski, sowie Oberbrandmeister Jürgen Oehne wurden das Feuerwehrehrenzeichen für 50-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr des Landes Niedersachsen verliehen.

Hansi Cziehso wurde vom Landesfeuerwehrverband für 50-jährige fördernde Mitgliedschaft ausgezeichnet.

In seinem Schlusswort bedankte sich Sascha Oehne bei Kinderfeuerwehrwartin Mirja Apel und Jugendfeuerwehrwart Marco Fernau für die geleistete Arbeit.

 

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr mit Geehrten und Gästen

DSC00325

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr

DSC00345

 Die Mitglieder der Kinderfeuerwehr mit ihren neuen Jacken

DSC00339

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com