Logo kuesrex19Am Samstag, 30.11.2019, fand eine Großübung der TEL (Technische Einsatzleitung im Abschnitt Nord) und den FüST (Führungsstaffeln im Abschnitt Nord) statt. Es wurde eine großflächige Unwetterlage angenommen mit Sturmböen, Starkregen und Gewittern im Zusammenhang eines Orkantiefs.
Die Führungsstaffeln der Städte bzw. den Gemeinden Osterode, Hattorf, Herzberg, Bad Lauterberg, Bad Sachsa und Walkenried nahmen mit 56 Personen an der Übung Teil. Von der TEL, unterstützt durch den ELW2 mit der FmIuK (Fernmeldekomponente) waren 16 Personen beteiligt.

Ab 09:03 Uhr kamen die Schadenslagen bei den Führungsstaffeln und der TEL an, die es abzuarbeiten gab. Es handelte sich um umgestürzte Bäume auf Fahrbahnen und Bahnstrecken, Überflutungen, Stromausfällen, abgedeckten Dächern und einem Hangrutsch und einem dadurch abgeschnittenem Ort. Zusätzlich kamen zu den angenommen Unwetterlagen auch zu angenommen Zwischenfällen wie ausgelöste Brandmeldeanlagen, Verkehrsunfällen mit Personenschaden sowie Brandeinsätzen.

Geübt wurde die Kommunikation zwischen der Kreisleitstelle in Göttingen, der TEL und den Führungsstaffeln. Die Einsätze wurden von der Leitstelle an die entsprechenden Stellen weitergeleitet, dort abgearbeitet und jeweils dokumentiert.

 

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com