Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst bei der Rettung eines verunfallten Forstarbeiters.

(13.03.2020, Herzberg, MH) Am Freitag wurde die Feuerwehr Herzberg zusammen mit dem Rettungsdienst und Notarzt gegen 10:00 Uhr auf den Rotenberg zwischen Herzberg und Gieboldehausen nahe der „Thomashütte“ zu einem Forstunfall gerufen.

Ein Forstarbeiter war beim Fällen eines Baumes verunfallt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten Kollegen den Verunfallten bereits teilweise unter dem Baum befreit. Kleinere Bäume wurden mittels Bügelsäge entfernt um die anschließende Rettung mit der Schleifkorbtrage zu erleichtern. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst beim Transport aus dem Gelände zum Rettungswagen.

Der Patient wurde vom Notarzt vor Ort behandelt und anschließend durch den Rettungsdienst in die Klinik nach Göttingen transportiert.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Herzberg: 17 Einsatzkräfte mit HLF20, LF20 und ELW
Rettungsdienst: 4 Einsatzkräfte mit Rettungswagen und Notarzt (NEF)

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com