(Gittelde, 29.11.2020 DS) Glück im Unglück hatten die Bewohner eines Hauses bei einem Zimmerbrand am Samstagabend im Flecken Gittelde.

Dank ihres vorbildlichen Verhaltens, sogar mit eigenen Löschversuchen, konnten sie selbst Schlimmeres verhindern und sich außerhalb des Gebäudes in Sicherheit bringen.

Gemeldet war ein Feuer in der Küche, eine Rauchentwicklung aus dem 1. OG des alleinstehenden Hauses bestätigte das Alarmstichwort beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Erkundung vor und kontrollierte mit der Wärmebildkamera die Aussage der Bewohner, dass der Brand bereits gelöscht sei. Vorbereitend wurde, zum Schutz der anderen Räumlichkeiten, ein sogenannter 'Rauchverschluss' eingesetzt und das Überdruckbelüftungsgerät einsatzbereit in Stellung gebracht. Der Angriffstrupp konnte "Feuer aus" melden. Betroffene Bereiche wurden maschinell entraucht und umliegende Räume sicherheitshalber auf eine eventuelle Brandausbreitung überprüft.

Im Einsatz waren laut Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) ab 17:28 Uhr auch die Ortsfeuerwehren Bad Grund und Windhausen. Sie unterstützten mit weiteren Atemschutzgeräteträgern und brachten ein Mehrgas-Messgerät in den Einsatz; die damit ermittelten Werte stellten sicher, dass die Bewohner wieder unbedenklich ihr Haus betreten konnten.

Somit übergab der Einsatzleiter die Schadensstelle, nach etwas mehr als einer Stunde, wieder den Eigentümern. Die sich anschließenden Arbeiten zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnten um 19:30 Uhr abgeschlossen werden. Da eine Rauchgasinhalation nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde eine Privatperson vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben.

Die Polizei geht als Ursache von einem Fettbrand bei der Essenszubereitung aus. Der entstandene Sachschaden konnte bislang nicht genau ermittelt werden. Die "Thüringer Straße" wurde auf Höhe des Brandobjekts im Zuge der Arbeiten voll gesperrt. (ds)

Eingesetzte Kräfte:
- Feuerwehr Gittelde (TLF, LF, MTW)
- Feuerwehr Bad Grund (HLF, TLF, DLA(K), ELW, MZF)
- Feuerwehr Windhausen (LF, MTW)
- Gemeindebrandmeister Bad Grund (Privatfahrzeug)
- Rettungsdienst (RTW)
- Polizei (Streifenwagen)

IMG 20201128 WA0011 IMG 20201128 WA0012

Der Bewohner unternahm vor Verlassen des Gebäudes noch eigene Löschversuche mit einem Pulverlöscher.
Durch die maschinelle Entrauchung, mithilfe eines Überdruck-Belüftungsgeräts, konnten die betroffenen Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss schnell vom Brandrauch befreit werden.

IMG 20201128 WA0013

Da die Einsatzstelle direkt an der Ortsdurchfahrt "Thüringer Straße" lag, wurde die Straße durch die Polizei komplett gesperrt.

IMG 20201128 WA0014

Bei dem Alarmstichwort "Zimmerbrand" werden immer automatisch ausreichend viele Kräfte (zusätzlich die Ortsfeuerwehren Bad Grund und Windhausen) auf einmal alarmiert.

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com