(Lasfelde, 19.02.2021, mdp) Am späten Freitagabend vergangener Woche wurde die Ortsfeuerwehr Lasfelde zu einem Schornsteinbrand Hinter den Höfen gerufen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war im Dachgeschoss leichter Rauchgeruch feststellbar. Eine Kontrolle des Schornsteins durch einen eingesetzten Atemschutztrupp mit einer Wärmebildkamera zeigte eine schnell ansteigende Temperatur am Übergang vom Schornstein zum Dach. So wurde zunächst die Dämmung um den Schornstein herum entfernt, um einen Entstehungsbrand durch Wärmeleitung zu verhindern und ein Löschangriff vorbereitet. Gleichzeitig wurde eine Kehrung des Schornsteins vorbereitet, dazu wurde die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Osterode zur Unterstützung angefordert, um gefahrlos den Schornstein von außen erreichen zu können und die Wetterschutzkappe abzutrennen. Anschließend wurde der Schornstein in Abstimmung mit dem anwesenden Schornsteinfeger durch einen weiteren Atemschutztrupp mit dem Fegesatz der Feuerwehr gekehrt, um die Hitze abzuführen und den Schornstein wieder freizubekommen. Anschließend konnte die Feuerwehr den Einsatzort verlassen, ohne dass größere Schäden zu verzeichnen waren.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Lasfelde mit 48 Einsatzkräften mit Unterstützung der Ortsfeuerwehr Osterode mit der Drehleiter und 3 Einsatzkräften, der Schornsteinfeger sowie die Polizei.

2021 02 19  20210219 213037

20210219 213935  20210219 214423

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com