(28.05.2021, Gittelde, DS) Ein verunglückter Lkw auf der Bundesstraße 243, eine verletzte Person und auslaufende Betriebsstoffe waren der Grund für die Alarmierung der Ortsfeuerwehren des Fleckens Gittelde und Windhausen am Freitag.

Eine Sattelzugmaschine samt beladenden -Auflieger war auf Höhe der Ortschaft Stauffenburg, Landkreisgrenze Göttingen / Goslar, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und blieb an einer Böschung im Straßenseitenraum liegen.

Der Fahrzeugführer konnte selbständig das Fahrerhaus verlassen und wurde durch die Einsatzkräfte der DRK Rettungswache Osterode medizinisch versorgt. Die Feuerwehren sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, stellten den Brandschutz sicher und setzten Mittel ein, um eine mögliche Ausbreitung auslaufender Betriebsstoffe zu unterbinden; eine vorsorgliche Maßnahme, beide Kraftstoffbehälter wurden glücklicherweise nicht beschädigt.

Nachdem die zuständige Polizei weitere Maßnahmen zur Bergung des LKW einleitete und zusätzliche Beamte an der Unfallstelle eintrafen, wurden die beiden Ortsfeuerwehren nach gut 75 Minuten wieder aus dem Einsatz herausgelöst.

Personenschäden waren nicht zu beklagen. Die Schadenshöhe wie auch die Ursache sind zunächst unklar. Der Verkehr wurde auf der Fahrbahn Richtung Seesen einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeführt. (ds)

Eingesetzte Kräfte:
- Feuerwehr Gittelde (TLF, LF, MTW)
- Feuerwehr Windhausen (LF, MTW)
- Gemeindebrandmeister Bad Grund (Privatfahrzeug)
- Rettungsdienst (RTW)
- Polizei (Streifenwagen)
- Kreisstraßenmeisterei (Betriebsfahrzeug)
- Havarie-Kommissar (Betriebsfahrzeug)

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com