Ein Verkehrsunfall war Grund für die Alarmierung der Ortsfeuerwehr Flecken Gittelde am Freitagabend.

(25.02.2022, Gittelde, DS) Im Kreuzungsbereich "Thüringer Straße" / "Teichhütter Straße" stießen zwei Pkw zusammen, Betriebsstoffe sollten auslaufen.

Am Unfallort bestätigte sich die Meldung nur teilweise; es konnte an beiden Fahrzeugen kein Austritt von Flüssigkeiten festgestellt werden. Glücklicherweise wurden die Beteiligten nicht eingeklemmt oder verletzt, sie hatten die Pkw bereits selbstständig verlassen. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Ferner übertrug die Polizei die Aufgabe den Verkehr zu regeln. Im Rahmen der weiteren Erkundung fiel die schlagartige Verschlechterung des Gesundheitszustands eines Unfallbeteiligten auf: Nach einem kurzzeitigen Schock folgte umgehend Bewusstlosigkeit. Die Betreuung der Person durch eine Einsatzkraft ermöglichte aber sofortige Erste-Hilfe; zusätzlich wurde ein Sichtschutz hergestellt. Nach Eintreffen der nachgeforderten Rettungsmittel der DRK Rettungswache Osterode wurde der Patient medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Nach Beseitigung aller Gefahrenquellen übergaben wir die Unfallstelle an die Polizei.

Laut den Beamten beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 10.500 Euro. Als Ursache gehen sie davon aus, dass das vorfahrtberechtigte Fahrzeug beim Abbiegen übersehen wurde.

Der Verkehr wurde auf der "Teichhütter Straße" einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeführt. Für die Bergung der beiden Pkw war eine kurzzeitige Vollsperrung des Kreuzungsbereichs notwendig. (ds)

Eingesetzte Kräfte:
- Feuerwehr Gittelde (TLF, LF)
- Rettungsdienst (RTW, NEF)
- Polizei (Streifenwagen)
- Abschleppunternehmen (Betriebsfahrzeuge)

20220225 184637 1

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com